Manuelle Therapie

body-143798_640Der Begriff „Manuelle Therapie“ umfasst eine Vielzahl von Techniken, Methoden und Möglichkeiten um auf die Gesundheit einzuwirken. Im Vordergrund steht dabei die Arbeit mit den Händen am Bewegungsapparat. Die zugrundeliegende Theorie wurde der Bio-Orthonomie entnommen, diese fördert und stützt vor allem die Selbstregulation. Eine der bekanntesten Form ist die Massage.

massage-389716_640Bei der Manuellen Therapie an der Wirbelsäule steht der Mensch als Individuum im Vordergrund. Es gibt dabei kein Richtig oder Falsch – nur vorhandene Spannungspunkte oder keine. Bei dieser Therapie bringt der Therapeut den Körper der Klient/innen in definiert entspannende Positionen und begleitet oder verstärkt die Bewegungen von Muskulatur und Gewebe. Dies ermöglicht dem Körper, muskuläre Verspannungen, Bewegungseinschränkungen der Gelenke und Fehlhaltungen zu erkennen und loszulassen. Der Körper selbst nimmt also die Korrektur vor. Sie wird nicht erzwungen, sondern geschieht durch aktivierte Selbstheilungskräfte des Körpers.

Zur Manuellen Therapie werden ebenfalls die Viscerale Behandlung und (teil)energetische Behandlungen, wie zum Beispiel die Fussreflexzonen Therapie und Energetische Massage, gerechnet. In der Praxis fliessen die genannten Methoden jedoch ineinander über und bilden somit eine angenehme und entspannende Einheit.